Skip to content

Schlagwort: Indirekter Einkauf

Schluss mit Abtippen von Regiescheinen: Die Online-Leistungserfassung durch den Lieferanten senkt Prozesskosten im Einkauf

Sie kaufen Dienstleistungen ein, aber die Leistungserfassung ist nicht einheitlich und kostensparend organisiert? Dafür hat SupplyOn einen Lösungsansatz entwickelt. Der Einkauf von Dienstleistungen ist heute gängige Praxis und bietet viele Vorteile. Doch häufig ist der administrative Aufwand viel zu hoch, um die Dienstleister prozesstechnisch kostengünstig zu organisieren.Sie haben beispielsweise einen Software-Anbieter für sechs Monate beauftragt, um eine kundenspezifische Weiterentwicklung Ihrer Finanzsoftware durchzuführen. Natürlich wollen Sie wissen, was der Lieferant monatlich von der bestellten Anzahl an Tagen verbraucht. Heute schickt das Dienstleistungsunternehmen Ihnen die Leistungserfassung in einer E-Mail, als PDF-Dokument oder gibt die Daten am Telefon durch. Sie als Einkäufer müssen sich dann beispielsweise in Ihrem SAP SRM System anmelden und die Leistungserfassung manuell eingeben. Daraufhin erstellt der Lieferant monatliche Rechnungen oder eventuell nur eine Gesamtrechnung am Ende der Laufzeit, da Teilrechnungen zu aufwendig sind. Das hat offensichtlich einige Nachteile, von der manuellen Eingabe der Daten bis hin zu steigenden Kosten durch hohen Arbeitsaufwand des Einkäufers.Wie kann SupplyOn Ihnen hier helfen und den Prozess optimieren? (mehr …)
SupplyOn Product Management · 9. Dezember 2014 - Lesedauer < 3 Min.
Schluss mit Abtippen von Regiescheinen: Die Online-Leistungserfassung durch den Lieferanten senkt Prozesskosten im Einkauf