2. Mai 2012

AirSupply von SupplyOn bindet alle Airbus-Lieferanten von ″fliegendem Material″ an

Die neue Branchenplattform AirSupply ermöglicht eine optimale Zusammenarbeit entlang der gesamten Lieferkette der europäischen Luftfahrtindustrie

Der führende europäische Flugzeughersteller Airbus führt die Lösung AirSupply von SupplyOn zur Abwicklung von SCM-Prozessen mit allen Lieferanten von Produktionsmaterial flächendeckend ein. Mit Abschluss des Pilotbetriebs Ende Februar 2012 startete die Anbindung von rund 700 Airbus-Lieferanten, die Anfang 2013 abgeschlossen sein wird.

SupplyOn, die führende Plattform für unternehmensübergreifende Zusammenarbeit in der Fertigungsindustrie, hat hierfür in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden Airbus die Branchenlösung AirSupply entwickelt. Die Lösung wird zukünftig in Zusammenarbeit mit BoostAeroSpace der gesamten europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie zur Verfügung stehen, um die kollaborativ geprägten Bestell- und Lieferprozesse effizient abzuwickeln. So wird AirSupply in den kommenden Monaten nicht nur bei Airbus, sondern sukzessive auch bei den EADS-Divisionen Eurocopter und Astrium sowie bei weiteren Unternehmen der Aerospace-Industrie wie zum Beispiel Aircelle eingeführt.

AirSupply wird zukünftig auch von Airbus-Lieferanten in der Zusammenarbeit mit Sub-Lieferanten genutzt. Von dem daraus resultierenden durchgängigen Datenfluss über mehrere Stufen der Lieferkette hinweg verspricht sich Airbus mehr Stabilität in der Lieferkette, da sich eventuell auftretende Engpässe frühzeitig erkennen und entschärfen lassen. Außerdem profitiert Airbus mit der neuen State-of-the-art-Lösung  von einer verbesserten Leistung und Verfügbarkeit.

Die Lösung AirSupply bildet die für die Aerospace-Industrie typischen kollaborativen SCM-Prozesse zwischen Kunden und Lieferanten optimal ab. Individuell konfigurierbare Benachrichtigungs- und Filterfunktionen ermöglichen ein ausnahmebasiertes, effizientes Arbeiten. Die Lösung unterstützt die vorausschauende Kapazitätsplanung, die interaktive Feinabstimmung von Liefermenge und Liefertermin, die Verfolgung des Auftrags- und Lieferstatus sowie das verbrauchsgesteuerte Logistikkonzept Vendor Managed Inventory.

Die komplexen Kollaborationsprozesse bei der Abstimmung von Liefermenge und Liefertermin lassen sich nur web-basiert realisieren und erfolgen im Web-Frontend von AirSupply. Die Ergebnisse der Kollaboration werden im Falle einer Direktanbindung via EDI in das interne ERP-System des Lieferanten zurückgespielt. Bei einer Web-Anbindung kann der Lieferant Daten per Up- und Download übernehmen.