Skip to content

Procure-to-Pay

Smarter Ansatz für die Beschaffung von Produktionsmaterial sowie Nicht-Produktionsmaterial. Corporate Compliance inklusive.

Intelligente Prozesse und 100% Compliance im Einkauf

SupplyOn bietet zwei ausgefeilte Toolsets zur Optimierung von Beschaffungsprozessen auf globaler Ebene: “Smart Procurement” und “Central Procurement Hub” sind die zentralen Module einer umfassenden, integrierten Procurement-Suite, mit der sich standardisierte Prozesse effizient und transparent im gesamten Unternehmen etablieren lassen.

Damit werden alle unternehmensinternen Compliance-Anforderungen sowohl im Blick auf den Gesetzgeber, als auch auf interne Vorgaben und Richtlinien erfüllt. An den Beschaffungsprozess schließt sich nahtlos der integrierte Rechnungsstellungsprozess über SupplyOn an. Dieser ermöglicht eine automatisierte Bearbeitung und Verbuchung von Rechnungen. Beide Seiten, Kunden und Lieferanten, haben volle Transparenz über den Bearbeitungsstand aller Transaktionen.

Benefits

100%

100% Compliance im globalen Einkauf durch revisionssichere, dokumentierte Prozesse

40%

Bis zu 40 % Kostenersparnis durch smarte KI-gestützte Prozesse

80%

Automatisierungsgrad bei Einkaufsprozessen von bis zu 80% möglich

Ein zentrales Tool für alle Beschaffungsprozesse: sowohl im direkten als auch im indirekten Einkauf

Smart Procurement

Mit Smart Procurement erhalten alle Bedarfsträger im Unternehmen Zugang zu einem intuitiven Einkaufstool, das den vorgegebenen Procure-to-Pay-Prozess abbildet. Smart Procurement ermöglicht es jedem im Unternehmen – selbst Personen aus einkaufsfernen Bereichen – eigenständig Waren und Dienstleistungen zu beschaffen, unter Berücksichtigung der Einkaufs- und Compliance-Regeln des Unternehmens.

Der Besteller hat dabei Zugriff auf vom Einkauf freigegebene Kataloge und Beschaffungsplattformen, kann seine Bedarfe in einem Warenkorb bündeln und anschließend bestellen. Für individuelle Bedarfe wird der Benutzer intuitiv zum richtigen Einkaufskanal geführt. Falls erforderlich, wird die Bestellanforderung an den Einkäufer übergeben. Der Anforderer erhält bis zur Lieferung den vollen Überblick über den aktuellen Status.

Central Procurement Hub

Der Central Procurement Hub bündelt als zentrales Beschaffungssystem alle Einkaufsfunktionen im Unternehmen an einer Stelle. Damit lassen sich in einem zentralen Tool alle Procure-to-Pay-Prozesse unternehmensweit abbilden: von Freitextanforderungen über taktische Ausschreibungen bis hin zum Monitoring und zur smarten Analyse aller Einkaufsvorgänge.

Der Central Procurement Hub lässt sich selbst in sehr heterogene System-Landschaften, bestehend aus unterschiedlichen SAP-ERP-, S4/HANA- und Non-SAP-Systemen problemlos integrieren und bündelt diese an einer zentralen Stelle. Auch was die Anzahl der zu integrierenden Systeme angeht, gibt es keine Grenze nach oben.

Smarte, integrierte Funktionalitäten im Überblick:

Case study

Continental Automotive realisiert weltweit transparente, standardisierte Einkaufsprozesse

International agierende Konzerne brauchen, um den strengen Compliance-Richtlinien des Gesetzgebers und der Kunden gerecht zu werden, maximale Transparenz über alle getroffenen Vergabeentscheidungen im Einkauf. Wer war in den Entscheidungsprozess involviert? Welche Dokumente lagen der Entscheidung zugrunde? Welche Lieferanten haben zu welchen Konditionen angeboten? Continental Automotive hat über die Plattform SupplyOn einen standardisierten Einkaufsprozess etabliert, der jede Entscheidung im Einkauf nachvollziehbar und transparent macht – und der gleichzeitig die Einkaufsorganisation effizienter gemacht hat.

Sie möchten Ihren Einkauf smart gestalten und 100% Compliance sicherstellen?

Geben Sie einfach Ihre Kontaktdaten ein – wir setzen uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.