24. September 2007

Bosch führt Portal für transparentes Lieferanten-Qualitätsmanagement auf der Basis von SupplyOn ein

Die Robert Bosch GmbH hat im Zentraleinkauf ein umfassendes Instrument zur Optimierung der Qualitätsmanagement-Prozesse eingeführt, das im Wesentlichen auf Lösungen von SupplyOn basiert. Das sogenannte Bosch Q-Portal unterstützt die Einkaufsstrategie des weltweit agierenden Unternehmens. 

Über das Q-Portal werden zahlreiche qualitätsrelevante Prozesse abgewickelt, darunter die Bearbeitung von Reklamationen auf Basis der standardisierten 8D-Methode, die vorbeugende Qualitätsplanung, die Auflagen-Maßnahmen-Verfolgung sowie die Erstellung von Erstmusterprüfberichten. Dabei kommen die drei SupplyOn-Lösungen Problem Solver, Performance Monitor und Document Manager zum Einsatz.

Das Q-Portal wurde vom Zentraleinkauf der Bosch-Gruppe innerhalb weniger Monate realisiert und gilt zukünftig als Konzernstandard. Bis Anfang 2008 werden rund 1.000 Lieferanten an das Portal angeschlossen, über das sie Informationen aus dem Bosch-internen Einkaufsqualitätsmanagementsystem erhalten. 

„Wir versprechen uns von der Integration mehrerer qualitätsrelevanter Prozesse in einem Portal nicht nur eine deutliche Prozessoptimierung, sondern langfristig auch eine weitere Steigerung der Produktqualität“, so Herbert Denkert, Projektleiter im Zentralbereich Einkauf und Logistik der Robert Bosch GmbH. „SupplyOn bietet uns mit seinem ausgereiften Produktportfolio die dafür notwendigen Standardprozesse.“