10. Dezember 2012

Liebherr-Aerospace setzt auf AirSupply von SupplyOn für das gesamte Supply Chain Management

Liebherr-Aerospace hat sich für den Einsatz der SCM-Lösung für die Aerospace-Industrie von SupplyOn entschieden. Die Branchenlösung AirSupply versetzt Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie in die Lage, Kollaborationsprozesse mit Lieferanten transparent und zuverlässig zu gestalten.

Die Entwicklung von AirSupply geht auf eine Initiative zur Prozess- und Datenformat-Standardisierung innerhalb der europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie zurück, die zum Ziel hat, die Versorgungssicherheit entlang der gesamten Zulieferkette zu erhöhen. Dazu haben Airbus, Dassault Aviation, EADS, Safran und Thales das Joint-Venture BoostAeroSpace gegründet. Liebherr ist nun das erste Tier 1-Unternehmen außerhalb dieses Konsortiums, das für das gesamte Supply Chain Management auf AirSupply baut. Liebherr wird die Lösung nicht nur mit Kunden wie Airbus  oder Eurocopter nutzen, sondern zukünftig auch in der Zusammenarbeit mit seinen Lieferanten als durchgängige Lösung für die Supply-Chain-Prozesse über mehrere Stufen der Lieferkette hinweg einsetzen.

Josef Gropper, COO Liebherr-Aerospace & Transportation SAS: „Wir nehmen mit der Einführung von AirSupply eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet des Supply Chain Managements europäischer Luftfahrtzulieferer ein.“ François Lehmann, Geschäftsführer der Liebherr-Aerospace Toulouse SAS ergänzt: „Wir waren gerade dabei, nach einer geeigneten Lösung für die Standardisierung von Kollaborationsprozessen mit unseren Zulieferern zu suchen. Da kam die Initiative von BoostAeroSpace genau zur richtigen Zeit. Mit AirSupply haben wir die passende Antwort auf unseren Bedarf gefunden.“

AirSupply bildet die für die Aerospace-Industrie typischen kollaborativen SCM-Prozesse zwischen Kunden und Lieferanten optimal ab. Individuell konfigurierbare Benachrichtigungs- und Filterfunktionen ermöglichen ein ausnahmebasiertes, effizientes Arbeiten. Die Lösung unterstützt die vorausschauende Kapazitätsplanung, die interaktive Feinabstimmung von Liefermenge und Liefertermin, die Verfolgung des Auftrags- und Lieferstatus sowie das verbrauchsgesteuerte Logistikkonzept Vendor Managed Inventory (VMI).

Rund 45 Prozent der Lieferanten von Liebherr-Aerospace werden AirSupply auch mit anderen Unternehmen der europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie nutzen. Deshalb geht Liebherr von einem raschen Rollout aus. Das Unternehmen plant, die Anbindung seiner rund 350 Lieferanten im Jahr 2013 zu beginnen.