10. Juni 2013

SupplyOn schließt Anbindung von rund 600 Airbus Lieferanten an AirSupply erfolgreich ab

Der Flugzeughersteller Airbus hat rund 600 Lieferanten über die Lösung AirSupply von SupplyOn integriert, um Bestell- und Lieferprozesse effizient abzuwickeln. Wie geplant wurde die Anbindung der Lieferanten an AirSupply im April erfolgreich abgeschlossen und das von einem Großteil dieser Lieferanten früher genutzte System abgeschaltet. SupplyOn hat die Branchenlösung AirSupply in enger Zusammenarbeit mit Airbus entwickelt.

In Zusammenarbeit mit BoostAeroSpace steht die Lösung der gesamten europäischen Luft- und Raumfahrtindustrie zur Verfügung. So kommt AirSupply nicht nur bei Airbus zum Einsatz, sondern auch bei Eurocopter, Astrium und ATR sowie den EADS-Töchtern Premium Aerotec und Aerolia. Weitere Unternehmen der Aerospace-Industrie wie zum Beispiel Liebherr Aerospace und das zur Safran-Gruppe gehörende Unternehmen Aircelle nutzen die Lösung AirSupply ebenfalls. Dabei setzen beispielsweise Eurocopter, Aerolia, Premium Aerotec und Aircelle die Lösung sowohl als Lieferant als auch in der Kundenrolle mit ihren eigenen Lieferanten ein; andere Firmen wie Thales Avionics und Liebherr Aerospace nutzen AirSupply heute als Lieferant und bereiten die Nutzung als Kunde vor. Der daraus resultierende durchgängige Datenfluss über mehrere Stufen der Lieferkette hinweg sorgt für stabilere Lieferketten, da sich auftretende Engpässe frühzeitig erkennen und entschärfen lassen.

Die Lösung AirSupply bildet die für die Aerospace-Industrie typischen kollaborativen Supply-Chain-Management-Prozesse zwischen Kunden und Lieferanten optimal ab. Die Lösung unterstützt die vorausschauende Kapazitätsplanung, die interaktive Feinabstimmung von Liefermenge und Liefertermin, die Verfolgung des Auftrags- und Lieferstatus sowie das verbrauchsgesteuerte Logistikkonzept Vendor Managed Inventory.