Vendor Managed Inventory (VMI)

Optimale Produktionsplanung bei höchster Versorgungssicherheit

Um Ihre Produktion optimal planen zu können und um die Versorgungsicherheit beim Kunden zu gewährleisten, benötigen Sie aktuelle Informationen über die tatsächlichen Bedarfe Ihres Kunden. Beim lieferantengesteuerten Vendor-Managed-Inventory-Prozess (VMI) übernehmen Sie als Lieferant die Verantwortung für die Disposition des Kundenlagers. Über die SupplyOn Plattform erhalten Sie online Einsicht in die Bestandssituation und Bedarfsplanung Ihres Kunden. Damit können Sie Ihre eigene Produktion optimieren und Lieferengpässe vermeiden – wodurch auch Ihre Kosten sinken. 

Während wir beim klassischen Lieferabruf lediglich über Termine und Mengen informiert werden, kennen wir beim VMI-Ansatz die tatsächliche Lagersituation und können frühzeitig auf kritische Entwicklungen reagieren. Wir können prozesskosteneffizient und vorausschauend produzieren und liefern. Unser Kunde profitiert dabei von einer hohen Versorgungs-sicherheit.

Petra Kaiser, Geschäftsführerin, Franz Wolf GmbH

So funktioniert SupplyOn VMI

Als registrierter Benutzer loggen Sie sich einfach auf der SupplyOn Online-Plattform ein. Mit SupplyOn VMI erhalten Sie Einblick in die Lagerbestände und Bedarfsplanung Ihres Kunden. Sie stellen eigenständig den Lagerbestand innerhalb vereinbarter Minimal- und Maximal-Bestandsgrenzen sicher. Bei drohender Über- oder Unterschreitung der festgelegten Grenzen werden Sie zusätzlich automatisch per E-Mail alarmiert.

Die Bestandssituation kann für eine beliebig in die Zukunft reichende Zeitspanne visualisiert werden. Mögliche kritische Situationen werden somit früh erkennbar. Zudem können Sie geplante Lieferungen simulieren, um zu sehen, wie sich der aktuelle Lagerbestand mit der eingegebenen Menge verändert.

Ihre Vorteile

  • Sie können Ihre Produktion optimal planen und lasten Ihre Produktionskapazitäten besser aus.
  • Sie erhalten Warnmeldungen im Vorfeld von möglichen Engpässen – Panikbestellungen, Sonderschichten oder kostspielige Notsendungen werden so vermieden.
  • Auf Basis zuverlässiger Informationen agieren Sie verbrauchsorientiert statt nach Lieferabruf.