Inside
1. Juli 2021

Crowd-Testing remote: Unsere Azubis und Werkstudenten sind wieder auf der Jagd nach Bugs

Passende Themen: Crowdtest, Qualitätssicherung

Herzlichen Glückwunsch an Thimo, Tim und Dejan, die Sieger unseres Crowd-Testings und vielen Dank an unsere Organisatorin Laura!
Herzlichen Glückwunsch an Thimo, Tim und Dejan, die Sieger unseres Crowd-Testings und vielen Dank an unsere Organisatorin Laura!

Es ist wieder so weit: Jetzt wird getestet! Wie schon beim SCM-Crowd-Testing vor zwei Jahren hieß es dieses Mal für unsere Azubis und Werkstudenten: rauf auf die Plattform und das System auf Herz und Nieren prüfen. Der große Unterschied? Getestet wird dieses Mal von zuhause.

Einige unserer Azubis und Werkstudenten haben sich vor dem Hintergrund des Crowd-Testings drei Tage intensiv mit den SCM-Lösungen beschäftigt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den unterschiedlichsten Abteilungen setzen sich dabei abwechselnd die Kunden- und Lieferantenbrille auf. Manche von ihnen haben erst vor Kurzem bei SupplyOn angefangen und sehen die Lösungen zum ersten Mal. Andere sind schon länger dabei und haben nun im Rahmen des Testings die Möglichkeit, sich ausführlich mit den SCM-Prozessen auseinandersetzen. Ob Neues entdecken oder Bekanntes genauer unter die Lupe nehmen: Die Werkstudenten und Azubis lernen viel dazu und sind getrieben von dem Wunsch, das System auszutricksen und Bugs zu finden. Amazon-Gutscheine – für die Personen mit den meisten identifizierten Bugs – erhöhen hierbei die Motivation noch zusätzlich.

Wie läuft das Crowd-Testing ab?

Aufgrund der aktuellen Office-Regeln wird das Testing remote durchgeführt. Um alle Teilnehmer auf den gleichen Wissensstand zu bringen, hält Organisatorin Laura zu Beginn eine Präsentation zur Einführung in die gängigen Bedarfs- und Lieferprozesse. Nachdem das Basiswissen über SCM-Abläufe gesetzt beziehungsweise aufgefrischt ist, werden die organisatorischen Details geklärt:

  • Wie sollen die gefundenen Bugs und Verbesserungsvorschläge dokumentiert werden?
  • An wen können sich die Teilnehmer wenden, wenn sie Fragen haben?
  • Und wie wird am Ende der Gewinner bestimmt?

Dann geht es auch schon los: Explorativ machen sich die Azubis und Werkstudenten ans Werk und testen, was das Zeug hält.

Bugs gefunden, Testing erfolgreich – Wie geht es weiter?

Die Azubis und Werkstudenten konnten tatsächlich den einen oder anderen Bug erfolgreich identifizieren und auch an manchen Stellen Verbesserungsvorschläge anbringen. Im Nachgang sprechen sich die Product Owner ab und entscheiden gemeinsam, wer von den Testern und Testerinnen die ersten drei Plätze belegen konnte und damit als Sieger des Crowd-Testings hervorgehen. Ihre Ergebnisse wurden festgehalten und auf die zuständigen Product Owner verteilt, welche die Szenarien nachbauen, priorisieren und verbessern werden.

Thimo belegt den ersten Platz beim Crowd-Testing –Gratulation!
Thimo belegt den ersten Platz beim Crowd-Testing – Gratulation!

Warum sind Crowd-Testings so wertvoll?

Miriam, Manager Product Development für den SCM-Bereich für SupplyOn und Initiatorin des Crowdtests verrät: „Zusätzlich zur standardmäßigen Testautomatisierung ist es wichtig, auch mal unerfahrene Nutzer ins System zu lassen. Da sie nicht tagtäglich mit den Lösungen arbeiten, haben sie eine „unverbrauchte“ Sicht auf die Dinge und finden oft Bugs, die den geübten Blicken nicht mehr auffallen würden. Der Moment des ersten Eindrucks ist goldwert. Es gibt ihn nur einmal und man kann ihn nicht reproduzieren.“

Von einem neuen Schreibtischstuhl bis hin zu Bluetooth-Kopfhörern - die Verwendungszwecke gehen weit auseinander
Die Amazon-Welt steht ihnen offen: ein neuer Schreibtischstuhl und Bluetooth-Kopfhörer sind bestellt

Was springt für die Teilnehmer dabei heraus?

Abgesehen von Amazon Gutscheinen im Wert von 100, 200 und 300 Euro für die Sieger, gewinnen die Teilnehmer während des Testens einen Eindruck davon, wie die Lösungen für die einzelnen SCM-Prozesse auf der Plattform funktionieren und miteinander verknüpft sind.

Bei den Teilnehmern kam das Testing sehr gut an

Bereits vor dem eigentlichen Testbeginn hat mir die umfassende Erläuterung der SCM-Lösungen und der Prozessarten im Kickoff-Meeting einen guten theoretischen Einblick gegeben, der mir nicht nur für das Testen geholfen hat, sondern auch mein allgemeines Verständnis über die Lösungen von SupplyOn deutlich angereichert hat.

Beim eigentlichen Testen habe ich anfangs ein bisschen Zeit gebraucht, mich auf der QAS-Landschaft zu orientieren und die verschiedenen Test-User auszuprobieren. Jedoch war ich am Ende froh, doch den ein oder anderen Usability-Bug gefunden zu haben.

Dejan Ljatifi, Auszubildender, IT Operations, SupplyOn AG

Das Testing hat es mir ermöglicht, einen tiefen Einblick in die vielfältige Anwendungslandschafts unseres Unternehmen zu erhalten. Außerdem macht es mir viel Spaß Fehler zu suchen. Anschließend zu sehen, wie diese Fehler ausgemerzt wurden, ist ein schönes Gefühl.

Ich persönlich denke, dass es wichtig ist ein solches Testing zu veranstalten, denn es ist die einfachste Form, „Betriebsblindheit“ zu vermeiden. Des Weiteren kann man dadurch das Verhalten von ungeschulten Usern am besten replizieren.

Tim Cremer, Werkstudent, PMD SRM, SupplyOn AG

Neben den Geschenkgutscheinen springt für die Sieger des Testings auch noch ein Mittagessen heraus. Die Firma dankt!
Neben den Geschenkgutscheinen springt für die Sieger des Testings auch noch ein Mittagessen heraus. Die Firma dankt!

Lena Zuber

Communications

Als Mitglied des Marketing-Teams berichte ich in meinen Beiträgen darüber, was sich bei SupplyOn alles so tut: die neuesten Entwicklungen, interne Events, Charity-Aktionen und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Seitenanfang

It seems there has been a Problem

Please reload the page!