Use Cases
30. September 2021

Latécoère optimiert seine Beschaffung mit AirSupply

Passende Themen: Aerospace, AirSupply, Beschaffung, Lieferantenkollaboration

Latécoère profitiert mit AirSupply von standardisierten und effizienteren Beschaffungsprozessen in der Unternehmensgruppe
Latécoère profitiert mit AirSupply von standardisierten und effizienteren Beschaffungsprozessen in der Unternehmensgruppe

Das renommierte Luft- und Raumfahrtunternehmen Latécoère hat seine zentralen Beschaffungsprozesse mit der Branchenlösung AirSupply digitalisiert und optimiert. Damit profitiert nun Latécoère von standardisierten Einkaufsprozessen innerhalb der Unternehmensgruppe, effizienter Zusammenarbeit mit den Lieferanten und einer wesentlich flexibleren Reaktionsfähigkeit auf volatile Beschaffungssituationen.

Herausforderung

Die beiden Unternehmensbereiche Aerostructures und Interconnection Systems der Latécoère-Gruppe suchten nach einer Standardlösung, um den elektronischen Einkauf zu erleichtern. Viele Lieferanten nutzten noch E-Mail für die Kommunikation. Bestellbestätigungen und -änderungen resultierten daher in langwierigen, weitgehend manuellen und fehleranfälligen Abläufen.

Lösung

Deshalb suchte das Unternehmen nach einer Lösung, um seine Prozesse durchgängig zu digitalisieren und damit die Produktivität zu steigern. Latécoère kannte AirSupply bereits als Lieferant für zahlreiche Aerospace-Kunden. Folglich entschied sich das Unternehmen dafür, die Lösung auch für die Zusammenarbeit mit den eigenen Lieferanten einzusetzen. „AirSupply ist die führende Kollaborationsplattform in der Luft- und Raumfahrtindustrie”, erläutert José Soriano, Procurement Project Manager bei Latécoère Aerostructures. Im Vorfeld der Entscheidung hatte er auch andere AirSupply-Kunden, wie Dassault Aviation und Liebherr, nach ihren Erfahrungen befragt.

Die Latécoère-Gruppe produziert Rumpfsektionen, Türen, Verkabelungssysteme, Avionikgestelle und Prüfstände
Die Latécoère-Gruppe produziert Rumpfsektionen, Türen, Verkabelungssysteme, Avionikgestelle und Prüfstände

2019 startete das Implementierungsprojekt. Das Projektteam umfasste die Hauptnutzer in den beiden Latécoère-Bereichen Aerostructures und Interconnection Systems in Frankreich, der Tschechischen Republik, Brasilien und Mexiko. Etwas später kam noch Bulgarien hinzu. Im ersten Schritt definierte das Projektteam die neuen Abläufe und harmonisierte die Beschaffungsprozesse für die gesamte Gruppe.

Damit Latécoère möglichst schnell von diesen neuen, standardisierten Prozessen profitieren konnte, konzentrierte sich die Einführung zunächst auf die AirSupply-Kernmodule Forecast, Bestellung und Bestellbestätigung sowie Wareneingang. SupplyOn unterstützte neben der Implementierung zudem bei umfangreichen User Acceptance Tests. Im Januar 2020 ging die neue Lösung in den Live-Betrieb und der Lieferanten-Rollout startete.

Kurz darauf setzte weltweit die Corona-Pandemie ein, deren wirtschaftlichen Turbulenzen sich als große Herausforderung für die gesamte Luft- und Raumfahrtindustrie erwiesen. Im gesamten Jahr 2020 kämpfte die Aerospace-Industrie mit großen Unsicherheiten und dynamischen Bedarfsschwankungen. Dank der kollaborativen AirSupply-Lösung war Latécoère jedoch in der Lage, diese turbulenten Zeiten zu meistern: „AirSupply hat sich bei der Neuplanung unseres Bedarfs als sehr nützlich erwiesen”, erklärt José Soriano. „Wir können jetzt viel effizienter mit unseren Lieferanten bei der Bestellung zusammenarbeiten.”

Ausblick

Latécoère möchte seine 100 größten Lieferanten an AirSupply anschließen. Parallel dazu wird die AirSupply-Implementierung im Laufe dieses und des nächsten Jahres auch auf den Lieferabruf ausgeweitet. In einem späteren Schritt plant Latécoère zudem die Einführung des On-Time-Delivery-Moduls (OTD), sobald die Lieferantenanbindung weiter fortgeschritten ist.

Vorteile

  • Effiziente digitale Zusammenarbeit in der Lieferkette über einen konzernweit einheitlichen Prozess und mit einer einheitlichen Methodik
  • Hohe Flexibilität und Reaktionsfähigkeit bei unvorhergesehenen Ereignissen wie der Corona-Pandemie
  • Verbesserte Kommunikation mit den Lieferanten, da beide Seiten den gleichen, stets aktuellen Blick auf Bedarf, Bestellungen und Bestelländerungen haben
  • Bessere Reaktionsfähigkeit auf Nachfrageänderungen, wodurch potenzielle Lieferprobleme vermieden werden können
  • Rückverfolgbarkeit einer Bestellung bis hin zum Wareneingang
  • Vermeidung von Fehlern und manuellen Arbeitsabläufen: Dank durchgängig digitalisierter Prozesse entfällt die erneute Eingabe von Informationen in verschiedene Systeme
  • Etablierte Branchenlösung: AirSupply ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Luftfahrtindustrie zugeschnitten und wird von Kunden und Lieferanten gut angenommen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung der Lösung wird von einem Industriekonsortium vorangetrieben

 

AirSupply ist die führende Kollaborationsplattform in der Aerospace-Industrie. Dank der Lösung haben wir unsere Beschaffungsabläufe innerhalb der Latécoère-Gruppe standardisiert und effizienter gestaltet. Transparenz und Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten haben sich erheblich verbessert. Auch die Anpassung und Neuplanung von Bedarfen sind jetzt einfach und komfortabel möglich.

José Soriano, Procurement Project Manager bei Latécoère Aerostructures

 

Über Latécoère

Mit 100 Jahren Erfahrung in der Luftfahrtindustrie ist Latécoère führend auf dem Gebiet der Flugzeugstrukturen (Rumpfteile und Türen) und der Verbindungssysteme (Verkabelung, elektrische Möbel und Bordausrüstung). Die internationale Gruppe ist in allen Segmenten der Luftfahrt tätig (Verkehrs-, Regional-, Geschäfts- und Militärflugzeuge) und deckt die gesamte Wertschöpfungskette vom Entwurf über die Fertigung, Montage und Installation bis hin zur Wartung und Instandhaltung ab. Zum 31. Dezember 2020 beschäftigte Latécoère 4.172 Mitarbeiter in 13 Ländern.

Anja Weber

Marketing Expert

Ich bin bei SupplyOn für das Online Marketing verantwortlich und kümmere mich – neben anderen Dingen – um die Weiterentwicklung dieses Blogs. Durch meinen etwas breiteren Blick auf die Branche schreibe ich hier vor allem über relevante Trends und spannende Themen unserer Zielmärkte – und natürlich alles rund um Kollaboration.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Seitenanfang

It seems there has been a Problem

Please reload the page!