Aus der Community, Inside
22. Januar 2016

SupplyOn unter den „TOP 10 EDI Solution Providers 201“

Passende Themen: EDI

SupplyOn zählt laut Logistics Tech Outlook zu den TOP10 EDI-Lösungsanbietern 2015
SupplyOn zählt laut Logistics Tech Outlook zu den TOP10 EDI-Lösungsanbietern 2015

Ende 2015 wurde SupplyOn vom renommierten Logistik-Magazin Logistics Tech Outlook zu einem der zehn vielversprechendsten Anbieter von EDI-Lösungen gewählt.

Ein Gremium aus bekannten CEOs, CIOs, Risikokapitalgebern, Analysten und der Technik-Redaktion des Magazins bewertete EDI-Lösungen hinsichtlich Flexibilität und Preis-/Leistungsverhältnis.

EDI (Electronic Data Interchange) ist ein international standardisiertes Verfahren für den Datenaustausch, mit dem sich die Zahl der Medienbrüche in der Logistik deutlich verringern lässt. Zum Einsatz kommt häufig auch die internetbasierte Variante Web-EDI, die es für kleinere und mittlere Unternehmen einfacher macht, die Vorteile der Anwendung von EDI zu nutzen.

Lesen Sie hier den Artikel „Shaping the Future of Supply Chain Industry” von Werner Busenius, Director Sales bei SupplyOn.

Logistik- und Finanzprozesse mit SupplyOn WebEDI optimieren

Wachsender Zeit- und Kostendruck verlangen, dass Kommunikationsprozesse zwischen Geschäftspartnern beschleunigt und effizienter gestaltet werden. Mit Fax, Excel und E-Mail lässt sich dies nur noch unzureichend bewältigen. Der Datenaustausch über EDI erlaubt deutlich kürzere Reaktionszeiten auf Kundenanfragen und -aufträge.

SupplyOn WebEDI ermöglicht es, die Logistik- und Finanzprozesse zu optimieren, indem der Informationsaustausch mit den Kunden vom Lieferabruf bis hin zur Bezahlung transparent und sicher über die SupplyOn Online-Plattform abgewickelt wird.

Die elektronische Datenübertragung bietet außerdem die Möglichkeit, die Daten der gesamten Supply Chain aktuell und jederzeit zugänglich zu machen. Dies erhöht die Planungs- und Dispositionssicherheit.

Gerade für Logistik-Unternehmen, deren Geschäftsprozesse sich großteils ständig wiederholen, ist EDI von großer Bedeutung, denn die Automatisierung ganzer Geschäftsprozesse trägt entscheidend zu Kostensenkungen bei. So können beispielsweise bei einer Unterschreitung von Mindestlagerbeständen beim Handel automatisch Bestellungen an das Produktionssystem der Lieferanten übertragen werden. Von dort wird die Information dann an den Logistikdienstleister weitergeleitet, der wiederum die Zustellung organisiert. Dies bedeutet eine große Zeit- und Kostenersparnis, denn unzählige Telefonate, Faxe und E-Mails können eingespart werden.

Die Vorteile von EDI auf einen Blick

  • Die Kommunikationsprozesse werden beschleunigt, und dadurch verringert sich der administrative Aufwand.
  • Fehleranfällige, manuelle Dateneingabe entfällt.
  • Der Datenaustausch ist ohne Medienbrüche sicherer und zuverlässiger.

  Logistics Tech Outlook ist ein bekanntes Logistik-Magazin, das in Fremont, Californien/USA herausgegeben wird.

cornelia

Cornelia Staib

Manager Marketing

Ich bin verantwortlich für die externe Kommunikation bei SupplyOn, habe folglich keinen dedizierten thematischen Schwerpunkt und blogge über dies und das: meine Eindrücke von Messen und Konferenzen, aktuelle Studien, spannende Use Cases, Aktuelles aus unseren Zielbranchen – und was mir sonst noch an Wissenswertem für die Leser des SupplyOn Blogs unterkommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 × 2 =

Zum Seitenanfang