Inside
12. Januar 2022

Program Increment (PI) 2021-04: Was gibt es Neues in den SupplyOn-Lösungen?

Passende Themen: Neuerungen, PI, SAFe

Nach dem Abschluss des Program Increment 2021-04 gibt es in vielen Bereichen wieder neue Funktionen zu entdecken: von Visibility & Analytics über Supplier Quality Management bis hin zu Invoicing
Nach dem Abschluss des Program Increment 2021-04 gibt es in vielen Bereichen wieder neue Funktionen zu entdecken: von Visibility & Analytics über Supplier Quality Management bis hin zu Invoicing

Viele spannende Projekte liegen im Jahr 2022 vor uns. Doch bevor wir diese angehen, blicken wir zurück auf das, was wir in der vergangenen Entwicklungsphase erreicht haben. Folgende Projekte waren in den letzten drei Monaten besonders spannend:

Visibility & Analytics

Aufgrund vermehrter Kundenanfragen wurde im Bereich Visibility & Analytics die Lösung Capacity Management entwickelt. Diese ermöglicht den Abgleich von Bedarfen mit Produktionskapazitäten. Hierbei werden die Bedarfe im ersten Schritt von der bestehenden Supply-Chain-Management-Lösung importiert. Für die Kapazitätserfassung können Verantwortliche beim liefernden Unternehmen nun in der neuen Lösung angeben, welche Produkte in welchem Zeitraum und in welcher Menge produziert werden können. Dieser Abgleich von Bedarf und Kapazität ermöglicht es, Engpässe frühzeitig zu identifizieren.

Portal

Das Portal-Team hat einen “Proof of Concept” realisiert, der es Lieferanten ermöglichen soll, den Nachweis über die Korrektheit der eigenen Bankdaten künftig schnell und bequem an seine Kunden zu übermitteln.

Hierzu erhält das zuliefernde Unternehmen von seiner Bank einen digitalen Nachweis in Form von sogenannten “verifiable credentials”. Dieser Nachweis bestätigt, dass es Inhaber eines bestimmten Bankkontos ist. Er wird zum einen in einer digitalen Brieftasche (Wallet) auf der SupplyOn-Plattform gespeichert. Zum anderen werden die Metadaten der Transaktion in einer Blockchain hinterlegt. Beim Kunden werden die Informationen dann ebenfalls als “verifiable credentials” in einer Wallet gespeichert und zusammen mit den in der Blockchain hinterlegten Metadaten verifiziert.  

Diese Funktion basiert auf Self-Sovereign-Identity-Technologie (SSI) und bringt für alle Parteien Vorteile mit sich: Für den Kunden entfallen aufwendige, manuelle Prozesse zur Prüfung der vom Lieferanten bereitgestellten Bankdaten. Der Lieferant hat hingegen den Vorteil, dass die Nachweise digital hinterlegt und damit kurzerhand mit seinen Kunden geteilt werden können. Der Lieferant behält dabei die Kontrolle darüber, mit welchem seiner Geschäftskontakte der welche “Credentials” teilt.

Supplier Quality Management

Auch aus dem Bereich Supplier Quality Management waren die Entwicklerteams fleißig. Sie haben die Lösung Technical Review in den vergangenen drei Monaten durch folgende hilfreiche Funktionen erweitert:

  • Es ist nun möglich, eine Rolle mit reduzierter Schreibberechtigung an ein Team-Mitglied zu vergeben. So können einzelne konfigurierte Felder für die entsprechende Rolle zur Bearbeitung freigegeben werden.
  • Von jetzt an können die Antworten aus einem Lieferanten-Fragebogen auch im kundeneigenen Backendsystemen verwendet bzw. ausgewertet.
  • Außerdem ist es in der Technical-Review-Lösung nun möglich, eine Übersicht aller gefilterten Objekte schnell und unkompliziert als Excel-Datei herunterzuladen.

Auch für den Problem Solver, in dem 8D-Berichte erstellt und als PDF gedruckt werden können, gab es ein Update. Die Berichte sind mit einer neuen Struktur und einem neuen Layout nun noch übersichtlicher. Team-Mitglieder, die über keinen SupplyOn-Zugang verfügen, können den 8D-Bericht eines Lieferanten somit noch einfacher interpretieren.

Invoicing

Die Invoicing-Lösung wird einer Rundumerneuerung unterzogen:

Aus diversen Gesprächen mit SupplyOn-Usern wurde Verbesserungspotential bei der Lösung identifiziert. Gepaart mit dem neuen Material Design entwickelte sich ein spannendes Konzept für die neue Benutzeroberfläche der Invoicing-Lösung, welches nun nach und nach ausgerollt wird.

Im November 2021 wurde im ersten Schritt die Gutschriftsanzeigen auf das neue Design umgestellt.

Gutschriftsanzeigen
Neue Ansicht der Gutschriftanzeigen

Neben einer verbesserten Navigation wurden alle Funktionalitäten vereinheitlicht und optisch aufwertet.

Diese verbesserte Gutschriftsanzeige bildet die erste Station der Reise zu einer ganzheitlich modernisierten Invoicing-Lösung. Das mittelfristige Ziel ist es, alle Benutzeroberfläche für Lieferanten zu überarbeiten.

 

Wie Sie sehen, haben sich die Entwickler-Teams auch dieses Mal ins Zeug gelegt, stets das höchste Ziel des SAFe-Ansatzes vor Augen, Wertschöpfung für den Kunden zu erzielen. Bleiben Sie dran und verfolgen Sie, wie sich die SupplyOn-Lösungen entwickeln, denn nach dem PI ist vor dem PI.

Lena Zuber

Communications

Als Mitglied des Marketing-Teams berichte ich in meinen Beiträgen darüber, was sich bei SupplyOn alles so tut: die neuesten Entwicklungen, interne Events, Charity-Aktionen und vieles mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Zum Seitenanfang

It seems there has been a Problem

Please reload the page!