Skip to content

Billentis-Studie:
Die Entwicklung des E-Rechnungsmarktes bis 2025

Billentis study

Wohin geht die Reise beim E-Invoicing bis 2025?

Die aktuelle Ausgabe der Billentis-Studie beschreibt die fundamentalen Veränderungen, denen in den kommenden Jahren die elektronische Rechnung und verwandte Prozesse ausgesetzt sind.

Die Marktstudie wurde von dem unabhängigen und international erfahrenen Marktanalysten Bruno Koch verfasst. Sein Ziel: Rechnungssteller und -empfänger dabei zu unterstützen, teure und papiergebundene Prozesse durch optimale Lösungen zu ersetzen.

Die Studie enthält umfangreiche Informationen, um E-Rechnungen erfolgreich einzuführen und zu praktizieren. Neben zahlreichen Fakten bietet die Studie auch qualitative Betrachtungen und Details zum heute typischen Marktangebot.gs.

Aus dem Inhalt

  • Welches Volumen und welchen Anteil hat der elektronische Rechnungsmarkt? Und wie wird er sich in den nächsten Jahren verändern?
  • Was sind die Treiber für die weitere Digitalisierung von Rechnungen?
  • Wie sieht die Rechnungslandschaft global aus? Und wie der europäische Markt?
  • Auf welche Bereiche wird sich die Digitalisierung bis 2025 ausweiten?
  • Welche aufstrebenden Technologien haben das Potenzial den Markt grundlegend zu verändern?
  • Wie können Organisationen das Projekt „E-Rechnung“ erfolgreich umsetzen?

Plus, exklusiv in dieser Ausgabe

  • Erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe von SupplyOn das volle Potenzial von E-Invoicing ausschöpfen können
  • Case Study: Wie Airbus mit SupplyOn’s integriertem P2P-Prozess hohe Dunkelbuchungsraten erzielt

Sie interessieren sich für weitere Informationen über Invoicing?

Bitte geben Sie Ihre Kontaktdaten ein. Wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.



    Sie haben zur schnelleren Bearbeitung Ihrer Anfrage die Möglichkeit, Ihre Telefonnummer anzugeben. Wir nutzen diese ausschließlich zur schnellstmöglichen Bearbeitung Ihrer Anfrage. Sie können die Einwilligung zur Nutzung Ihrer Telefonnummer jederzeit per E-Mail an sales@supplyon.com widerrufen.

    Ihre Daten werden mit Hilfe einer Cloud-Lösung eines US-amerikanischen Anbieters verarbeitet.