Schlagwort: Lieferantenkollaboration

SCM Insights
18. Mai 2020

Höchste Zeit, die Potenziale der 4. Industriellen Revolution zu heben

Passende Themen: Digital Supply Chain, Industrie 4.0, Industry 4.0, Lieferantenkollaboration, Production-to-Supply, Risk Management, Smart Factory, Versorgungssicherheit

Industrie 4.0 ist wichtiger denn je. Denn damit lässt sich die Produktivität steigern, die Zuverlässigkeit der Lieferkette erhöhen und von engeren Beziehungen zu seinen Lieferanten profitieren.
Industrie 4.0 ist wichtiger denn je. Denn damit lässt sich die Produktivität steigern, die Zuverlässigkeit der Lieferkette erhöhen und von engeren Beziehungen zu seinen Lieferanten profitieren.

COVID-19 und die Auswirkungen auf die Industrie und das Wiederanlaufen der Produktion bestimmen derzeit das Tagesbild. Alle sehnen sich nach der Rückkehr zur Normalität und dies wird in einigen Monaten auch der Fall sein. Die Welt wird nicht stillstehen und sie steht jetzt schon nicht still. Mehr lesen

SCM Insights
5. Oktober 2017

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Ein Kommentar

Passende Themen: Digital Supply Chain, digitale Transformation, Digitalisierung, Lieferantenkollaboration

Bei der Digitalisierung hinkt der Anspruch der Wirklichkeit hinterher. Wichtig ist aber vor allem, die Digitalisierungsstrategie zielgerichtet aufzusetzen.
Bei der Digitalisierung hinkt der Anspruch der Wirklichkeit hinterher. Dabei ist es dringend notwendig, die Digitalisierung gerade auch der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit zielgerichtet voranzutreiben.

Wohin man auch schaut – „digital“ ist DAS beherrschende Thema. Dabei ist Digitalisierung gar nicht so sonderlich neu und beileibe kein reines Zukunftsszenario für die Zeitachse 2020 bis 2030.

Nein, die Digitalisierung von Aufgaben und Prozessen begleitet uns schon eine ganze Weile. Und da gibt es immer noch einige Hausaufgaben zu lösen. Denn die Unternehmenswelt ist leider noch nicht so digital, wie sie sein könnte – oder sollte. Besonders bei der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit hapert es noch: Fax, Telefon und E-Mail sind vielerorts immer noch Standard beim Versand von Bestellungen, Verträgen, Liefer- und Bestandsinformationen oder anderen Daten. Mehr lesen

SCM Insights
21. September 2017

Warum die Digitalisierung über operative Supply-Chain-Prozesse hinausgehen sollte

Passende Themen: action management, Lieferantenkollaboration, Qualitätsmanagement

Es lohnt, sicht nicht nur auf die Digitalisierung der SCM-Kernprozesse zu konzentrieren: Ein digitales Action Management steigert die Effizienz und erleichtert eine 360-Grad-Sicht auf die Lieferantenzusammenarbeit
Es lohnt, sicht nicht nur auf die Digitalisierung der SCM-Kernprozesse zu konzentrieren: Ein digitales Action Management steigert die Effizienz und erleichtert eine 360-Grad-Sicht auf die Lieferantenzusammenarbeit

Heutzutage verfügen die meisten führenden Unternehmen über EDI-Schnittstellen, um ihre Bedarfe zu übermitteln, Lieferinformationen zu erhalten und einen besseren Überblick über den Bestellprozess zu erreichen. Viele nutzen dafür Cloud-Plattformen, um in Echtzeit mit ihren Zulieferern und anderen Geschäftspartnern, wie Subunternehmern oder Carriern, zusammenzuarbeiten.

Immer wichtiger werden in diesem Zusammenhang Analytics und Big Data, um die Lagerbestände und Beschaffungsprozesse zu optimieren. Quasi als Nebeneffekt lassen sich so auch die Zuverlässigkeit erhöhen sowie konsistente Daten bereitstellen. Transparenz ist damit nicht bloß ein Konzept, sondern Realität geworden. Diese Transparenz wiederum ermöglicht eine gemeinsame Sicht auf die Abläufe und führt zu einer vertrauensvolleren Zusammenarbeit zwischen den Geschäftspartnern.

All dies hindert leider keinen Geschäftspartner daran, nicht doch einmal eine Leistungsanforderung oder geforderte Norm zu unterschreiten. Mehr lesen

Aus der Community, Inside
12. Mai 2017

Lieferantentag Siemens – SupplyOn: Gemeinsam die Digitalisierung vorantreiben

Passende Themen: Digital Supply Chain, digitale Transformation, Digitalisierung, Lieferantenkollaboration

Mehr als 60 Teilnehmer diskutierten auf dem ersten Lieferantentag von Siemens und SupplyOn über die Digitalisierung der Supply Chain
Über 60 Teilnehmer diskutierten auf dem ersten Lieferantentag von Siemens und SupplyOn über die Digitalisierung der Supply Chain

„Gestalten Sie mit uns die Zukunft“ – diesem Aufruf waren über 60 Teil­nehmer des ersten Lieferantentages von Siemens und SupplyOn gefolgt. Beide Unternehmen hatten zusammen mit der Bundesvereinigung Logistik (BVL) am 4. Mai zu einem Erfahrungsaustausch über die Digitalisierung der Supply Chain nach Freising eingeladen. Mehr lesen

SCM Insights
14. Februar 2017

Hopp oder Top? Der Business Case liefert die Antwort

Passende Themen: Digital Supply Chain, Inbound Supply Chain, Lieferantenkollaboration

Der Business Case analysiert, inwieweit sich das Investment in eine neue Supply-Chain-Management-Lösung lohnt
Der Business Case analysiert, inwieweit sich das Investment in eine neue Supply-Chain-Management-Lösung lohnt

Am Anfang jedes Supply-Chain-Projektes steht eine kritische Wirtschaftlichkeitsüberprüfung. Schließlich sollen sich die Investitionen in eine neue Lösung nicht nur rechnen, sondern auch mittel- und langfristig zu spürbaren Einsparungen führen. Und eben dieses Einsparpotenzial muss vorab präzise, nachvollziehbar und auf solider Grundlage ermittelt werden. Denn ohne konkreten Business Case keine Budgetfreigabe durch das Top-Management. Doch was sind eigentlich die entscheidenden Faktoren, anhand derer sich der Erfolg einer SCM-Lösung berechnen lässt? Mehr lesen

SCM Insights, Use Cases
28. September 2016

Erfolgreiche Lieferantenanbindung in China – Strategisches Onboarding im Reich der Mitte

Passende Themen: China, Lieferantenkollaboration, Rollout

Florian in Shanghai
Erfolgreiche Lieferantenanbindung in China: Insider-Bericht von Florian Boehm

1. Januar, 03:55
Mit einiger Aufregung und gerade zurück von der Silvesterparty blicke ich auf den Seeburger EDI Monitor und drücke zum wiederholten Male die “Refresh-Taste”. Nichts passiert.

04:09
Immer noch nichts. Langsam werde ich doch etwas nervös. Mein Kunde in Shanghai wollte doch um 10:00 Uhr Ortszeit live gehen. Das war vor 9 Minuten – für mich eine gefühlte Ewigkeit.

04:13
Nervös drücke ich alle 20 Sekunden den “Refresh”- Button des EDI Monitors. Endlich! 1 Lieferabruf und 3 Feinabrufe. Status: “SUCCESS”! Ich logge mich kurz in SupplyOn ein, um die korrekte Verbuchung zu prüfen und finde alles so vor, wie geplant. Erleichtert greife ich zum Telefon, um meinem chinesischen Kollegen über die erfolgreiche Verbuchung zu informieren. “Liang, first messages were booked successfully. Let’s go!”

Mehr lesen

Aus der Community
10. Dezember 2015

Digitale Transformation auf dem Fujitsu Forum 2015

Passende Themen: Industrie 4.0, Lieferantenkollaboration, Supply Chain

Fujitsu zeigte am 18./19. November unter dem Motto „Human Centric Innovation in Action“ seinen Ausblick, wohin die digitale Reise geht. Neben Präsentationen, Podiumsdiskussionen und Break Out Sessions war die Ausstellung mit den neuesten Produkt-Innovationen des Herstellers das Highlight der Veranstaltung. Fujitsu versteht es dabei wie kein anderer, das umfassende Portfolio für die verschiedensten Branchen einzusetzen. Mehr lesen

Inside
26. Februar 2015

Jobs bei SupplyOn: Product Development mit Katharina

Passende Themen: Jobs bei SupplyOn, Lieferantenkollaboration, Product Developer, Product Development

Bild KatharinaNachdem mir im ersten Teil der Interviewreihe „Jobs bei SupplyOnFlorian aus dem Bereich Consulting Rede und Antwort gestanden hat, kommt im zweiten Teil Katharina aus dem Bereich Product Development zu Wort. Ich habe mit ihr u.a. über den Unterschied zwischen Product Managern und Product Developern gesprochen – viel Spaß beim Lesen!

Womit beschäftigst Du dich bei SupplyOn?

Meine Hauptaufgaben sind Aufnahme von Kunden-Anforderungen an unsere Applikationen und Erstellen von Konzepten zur Erweiterung bestehender oder neuer Applikationen. Die Produkte von SupplyOn sind Softwarelösungen, die eine kollaborative Zusammenarbeit von einkaufenden Unternehmen und Lieferanten ermöglichen. Ich bin außerdem für die Detailspezifikation der Konzepte zuständig, d.h. Übersetzung der Anforderungen in eine Form, mit der die Softwareentwickler arbeiten können. Auch die Begleitung des Prozesses der Softwareentwicklung gehört zu meinen Aufgaben. Mehr lesen

SCM Insights
3. November 2014

Hat die Aerospace-Industrie die Automobilindustrie überholt?

Passende Themen: Inbound Supply Chain, Lieferantenkollaboration

Wachstumskurs der Aerospace-IndustrieHat die Aerospace-Branche der Automobilbranche den Rang abgelaufen? Die Frage scheint berechtigt: Wovon Aerospace-Marktanalysten und Manager zurzeit berichten, kann die Automobilbranche nur träumen: Jährliche Wachstumsraten von ca. 7% bei Commercial Aircrafts über 150 Sitzplätzen und damit quasi eine Verdoppelung der erwarteten Stückzahlen innerhalb der kommenden 10 Jahre.

In der Automobilindustrie kämpft man dagegen mit Überkapazitäten: die Kernmärkte sind gesättigt, und dort, wo das Wachstum stattfindet, nämlich in China, wachsen neue Wettbewerber heran, die ihren Teil vom Kuchen bekommen werden – weil europäische Hersteller sich in China auf Joint Ventures einlassen müssen um den Preis des Know-how-Transfers. Hinzu kommt eine steigende Erwartungshaltung der Endkunden: Welcher Kunde ist heute noch bereit, 6 Monate von der Bestellung bis zur Auslieferung seines individuell konfigurierten Wunschfahrzeugs zu warten, wenn der Wettbewerb ein vergleichbares selbst konfiguriertes Fahrzeug schneller liefern kann?  Mehr lesen

1 2
Zum Seitenanfang