Kategorie: SCM Insights

SCM Insights
12. Februar 2018

Stadt, Land, Meer – Produktionsmaterial mit Track & Trace in Echtzeit verfolgen

Passende Themen: Inbound Supply Chain, Material Visibility, SCPM, Track & Trace, Transparenz, Versorgungssicherheit

Track & Trace (T&T) muss mehr leisten, als nur LKWs oder Container zu lokalisieren. Materialplaner müssen jederzeit wissen, wo sich das benötigte Produktionsmaterial während des Transports befindet - egal ob zu Wasser oder an Land.
Track & Trace (T&T) muss mehr leisten, als nur LKWs oder Container zu lokalisieren. Materialplaner müssen jederzeit wissen, wo sich das benötigte Produktionsmaterial während des Transports befindet – egal ob zu Wasser oder an Land.

Track & Trace-Lösungen (T&T) gibt es wie Sand am Meer. Jeder Logistikdienstleister bietet sie seit Jahren als Zusatzleistung an und eine Reihe von Startups beschäftigen sich ebenfalls mit dem Thema. Nichts Neues also – oder doch?

Mehr lesen

SCM Insights
30. November 2017

Im indirekten Einkauf ist noch viel Luft nach oben

Passende Themen: Dienstleistungsbeschaffung, Indirekter Einkauf, Indirektes Material

Im indirekten Einkauf schlummert viel Optimierungspotenzial - damit erhebliche Einsparmöglichkeiten.
Im indirekten Einkauf schlummert viel Optimierungspotenzial – und damit erhebliche Einsparmöglichkeiten.

Prozessoptimierungen im Einkauf konzentrieren sich bei vielen Unternehmen auf den Bereich des direkten Materials. Der Einkauf von indirektem Material bewegt sich hingegen häufig noch unterhalb des Radars. Überspitzt formuliert nach dem Motto: Was soll sich denn optimieren lassen, wenn ich lediglich Bleistifte einkaufe? Mehr lesen

SCM Insights
14. November 2017

In sechs Schritten zur Tax Compliance

Passende Themen: Compliance, eInvoicing

Die Steuergesetzgebung ändert sich ständig. Um Tax Compliance sicherzustellen, müssen Unternehmen diese Änderungen systematisch angehen.
Da sich die Steuergesetzgebung ständig ändert, müssen Unternehmen eben diese Änderungen systematisch angehen, um Tax Compliance sicherzustellen.


Stellt Ihre Lösung für B2B-Transaktionen auch wirklich sicher, dass Ihre elektronischen Rechnungen immer und überall steuerlich korrekt sind?

Die Steuergesetzgebung ändert sich ständig

Um die steuerlichen Anforderungen mehrerer Länder zu erfüllen, muss eine E-Business-Lösung auf ständige Veränderungen reagieren können. Wie kann ein Unternehmen sonst effizient mit dem Tsunami an immer neuen Kontrollvorschriften durch die Regierungen umgehen? Mehr lesen

SCM Insights
2. November 2017

Billentis Studie 2017: E-Rechnung im Zeichen großer Marktveränderungen

Passende Themen: e-Procurement, eInvoicing, Purchase to Pay, Rechnungsprozess

Laut dem Marktauguren Bruno Koch von Billentis verändert sich das Marktumfeld für die elektronische Rechnung tiefgreifend
Laut dem Marktauguren Bruno Koch von Billentis verändert sich das Marktumfeld für die elektronische Rechnung tiefgreifend

Die elektronische Rechnung ist auf dem Vormarsch. Doch ihr Umfeld wird sich in den kommenden Jahren fundamental verändern, attestiert die aktuelle Ausgabe der Billentis-Studie 2017. Dies liegt vor allem an regulatorischen Anforderungen mit einem immer stärkeren Trend hin zu steuerlichen Clearance-Systemen sowie an neuen Technologien. Die gute Nachricht: Beides führt zu deutlichen Kosteneinsparungen. Mehr lesen

SCM Insights
30. Oktober 2017

Bereit zum Abheben? Herausforderungen in der Aerospace Supply Chain

Passende Themen: Aerospace, Inbound Supply Chain, Outbound Supply Chain, SCM, Studie, Zulieferer

Eine Untersuchung unter Zulieferern fördert die zentralen Faktoren für eine stärkere Digitalisierung der Aerospace Supply Chain zu Tage
Wie digital ist die Aerospace Supply Chain? Und wie lässt sich eine noch stärkere Digitalisierung erreichen? Diesen Fragen ging unsere Studie nach

Die Aerospace-Industrie ist so international wie kaum eine andere Branche. Von der einzelnen Steckverbindung bis zum fertigen Flugzeug umspannen die Lieferketten häufig den gesamten Globus. In Zeiten immer engerer Zusammenarbeit und eng getakteter Lieferfristen müsste der Digitalisierungsgrad eigentlich hoch sein. Eigentlich.

Unsere kürzlich veröffentlichte Studie zeichnet da ein etwas anderes Bild. Mehr lesen

SCM Insights, Technology
26. Oktober 2017

Mit Track & Trace die Transparenz in der Lieferkette erhöhen

Passende Themen: Inbound Supply Chain, Outbound Supply Chain, SCPM, Track & Trace, Transparenz, Versorgungssicherheit

Supply Chain Performance Management integriert Track & Trace-Daten - und sorgt so für eine reibungslose Vernetzung der Logistikabläufe
Supply Chain Performance Management integriert Track & Trace-Daten – und sorgt so für eine reibungslose Vernetzung der Logistikabläufe

Track & Trace – also die Positionsbestimmung von Lieferungen – ist ein alter Hut. Und trotzdem in aller Munde.

Warum das so ist? Die vernetzte Produktion oder auch die „Smart Factory“ braucht verlässliche Informationen zum Anlieferstatus von Bauteilen. Aber auch in der Auslieferlogistik ist es wichtig zu wissen, wo sich ein Ersatzteil befindet, ob es pünktlich ankommt bzw. ob die Teile rechtzeitig im Montagewerk (CKD) eintreffen.

Nun können Logistikdienstleister heute schon eine Vielzahl an Daten zur Position liefern, zwar nicht immer in „real-time“ aber immerhin. Aber wie die Logistikdienstleister anbinden? Wohin mit den Daten? Wie die Teile mit der Statusmeldung zusammenbringen, ohne einen großen Aufwand bei Dienstleister und Lieferant zu erzeugen? Wie kann vermieden werden, dass Daten für unterschiedliche Kunden in individuellen Portalen eingegeben werden müssen? Wie lassen sich die Daten sinnvoll auswerten? Fragen über Fragen. Mehr lesen

SCM Insights
17. Oktober 2017

Supply Chain vs Supply Chain – Trifft das Paradigma der konkurrierenden Supply Chains zu?

Passende Themen: Digital Supply Chain, SCM

Die Frage ist: Konkurrieren einzelne Unternehmen oder ganze Liefernetzwerke miteinander?
Die Frage ist: Konkurrieren einzelne Unternehmen oder ganze Liefernetzwerke miteinander?

“Supply Chain vs. Supply Chain – The Hype and the Reality”. Eine Kollegin hat kürzlich im Internet einen Artikel mit dieser Überschrift entdeckt, den ich aus mehreren Gründen für sehr interessant und auch relevant erachte. Mehr lesen

SCM Insights
5. Oktober 2017

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Ein Kommentar

Passende Themen: Digital Supply Chain, digitale Transformation, Digitalisierung, Lieferantenkollaboration

Bei der Digitalisierung hinkt der Anspruch der Wirklichkeit hinterher. Wichtig ist aber vor allem, die Digitalisierungsstrategie zielgerichtet aufzusetzen.
Bei der Digitalisierung hinkt der Anspruch der Wirklichkeit hinterher. Dabei ist es dringend notwendig, die Digitalisierung gerade auch der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit zielgerichtet voranzutreiben.

Wohin man auch schaut – „digital“ ist DAS beherrschende Thema. Dabei ist Digitalisierung gar nicht so sonderlich neu und beileibe kein reines Zukunftsszenario für die Zeitachse 2020 bis 2030.

Nein, die Digitalisierung von Aufgaben und Prozessen begleitet uns schon eine ganze Weile. Und da gibt es immer noch einige Hausaufgaben zu lösen. Denn die Unternehmenswelt ist leider noch nicht so digital, wie sie sein könnte – oder sollte. Besonders bei der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit hapert es noch: Fax, Telefon und E-Mail sind vielerorts immer noch Standard beim Versand von Bestellungen, Verträgen, Liefer- und Bestandsinformationen oder anderen Daten. Mehr lesen

SCM Insights
21. September 2017

Warum die Digitalisierung über operative Supply-Chain-Prozesse hinausgehen sollte

Passende Themen: action management, Lieferantenkollaboration, Qualitätsmanagement

Es lohnt, sicht nicht nur auf die Digitalisierung der SCM-Kernprozesse zu konzentrieren: Ein digitales Action Management steigert die Effizienz und erleichtert eine 360-Grad-Sicht auf die Lieferantenzusammenarbeit
Es lohnt, sicht nicht nur auf die Digitalisierung der SCM-Kernprozesse zu konzentrieren: Ein digitales Action Management steigert die Effizienz und erleichtert eine 360-Grad-Sicht auf die Lieferantenzusammenarbeit

Heutzutage verfügen die meisten führenden Unternehmen über EDI-Schnittstellen, um ihre Bedarfe zu übermitteln, Lieferinformationen zu erhalten und einen besseren Überblick über den Bestellprozess zu erreichen. Viele nutzen dafür Cloud-Plattformen, um in Echtzeit mit ihren Zulieferern und anderen Geschäftspartnern, wie Subunternehmern oder Carriern, zusammenzuarbeiten.

Immer wichtiger werden in diesem Zusammenhang Analytics und Big Data, um die Lagerbestände und Beschaffungsprozesse zu optimieren. Quasi als Nebeneffekt lassen sich so auch die Zuverlässigkeit erhöhen sowie konsistente Daten bereitstellen. Transparenz ist damit nicht bloß ein Konzept, sondern Realität geworden. Diese Transparenz wiederum ermöglicht eine gemeinsame Sicht auf die Abläufe und führt zu einer vertrauensvolleren Zusammenarbeit zwischen den Geschäftspartnern.

All dies hindert leider keinen Geschäftspartner daran, nicht doch einmal eine Leistungsanforderung oder geforderte Norm zu unterschreiten. Mehr lesen

SCM Insights, Use Cases
29. Juni 2017

Der automatisierte Wareneingang – Teil 2: Relabeling vermeiden

Passende Themen: Digital Supply Chain, Inbound Supply Chain, Lieferavis, Wareneingang

Um Relabeling zu vermeiden, muss bereits der Lieferant alle relevanten Informationen aufbringen
Um Relabeling für die internen Prozesse zu vermeiden, muss bereits der Lieferant alle relevanten Informationen aufbringen

Bei meinem Kunden piept es mittlerweile ganz gewaltig. Also nicht bei ihm persönlich. Aber im Wareneingang des ersten Werkes, wo die Waren nun – deutlich entspannter – per Scanner vereinnahmt werden.

Im ersten Teil meines Beitrags zur Wareneingangsoptimierung habe ich Ihnen bereits geschildert, wie Sie die Vereinnahmung Ihrer Waren durch die elektronische Avisierung automatisieren können.

Bleibt also noch das leidige und aufwendige Relabeling der Packstücke für interne Qualitäts- oder Produktionsprozesse. Auch hier haben wir gemeinsam mit meinem Kunden eine Lösung erarbeitet.

Mehr lesen

1 2 5
Zum Seitenanfang