Aus der Community
16. Mai 2018

ILA Berlin 2018: „Innovation and Leadership in Aerospace”

Passende Themen: Aerospace, Digital Supply Chain, Industrie 4.0

Zur ILA Berlin 2018 kam wieder das Who-is-Who der Luft- und Raumfahrtindustrie, um Innovationen auszustellen und die Zukunftstrends zu diskutieren
Zur ILA Berlin 2018 kam wieder das Who-is-Who der Luft- und Raumfahrtindustrie, um Innovationen auszustellen und die Zukunftstrends zu diskutieren

„Innovation and Leadership in Aerospace“ – unter diesem Motto fand vom 25. bis 29. April die diesjährige Luftfahrtmesse in Berlin statt. Mehr als 1.000 Aussteller zeigten auf der ILA Berlin 2018 ihr Know-how – von ziviler Luftfahrt über Verteidigung und Sicherheit bis Raumfahrt, vom Großkonzern bis zum hoch spezialisierten Zulieferer.

Die Luft- und Raumfahrtindustrie präsentierte ihre Innovationen in den fünf Themenbereichen Aviation, Space, Defense & Security, Supplier und Special Features.

3D-Druck, nachhaltiges Fliegen, Industrie 4.0 – um bei diesen Themen in der ersten Liga zu spielen, vernetzen Unternehmen sich und teilen ihr Know-how. Die ILA Berlin bot dafür den perfekten Rahmen. Nirgendwo sonst steht der fachliche Austausch so sehr im Mittelpunkt.

Experten diskutieren über die Fragen der Zukunft

Beispielhaft hierfür das Thema „Digitization Aerospace Industry 4.0“ welches durch den Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) organisiert wurde. Hier diskutierten namhafte Vertreter der Branche wie Stephan Röpke und Jens Gärtner von Airbus Operations, Dr. Thomas Ehm und Roman Stark von Premium Aerotec, Rolf Philipp von Aircraft Philipp, Dr. Bianca Hörsch von der European Space Agency das Thema Industrie 4.0.

Hochinnovative Entwicklungen und dynamischen Veränderungen prägen die Luft- und Raumfahrt

Vom OEM bis zu den bedeutendesten Zulieferern waren alle wichtigen Branchenvertreter auf der ILA vertreten
Vom OEM bis zu den Zulieferern waren alle wichtigen Branchenvertreter auf der ILA vertreten

„Industrie 4.0“ und die damit verbundenen Digitalisierungsbemühungen aller relevanter Akteure verändern schnell das Geschäftsumfeld und drängen diese, sich diesen Herausforderungen und der Entwicklung zu stellen und umzusetzen.

Auch für die großen OEMs und Zulieferer der Luft- und Raumfahrtindustrie bot die ILA natürlich eine hervorragende Plattform sich und Ihre Produkte zu präsentieren. Hier genannt natürlich unsere Kunden wie ZF, Premium Aerotec, Dassault, Thales und Liebherr. Aber auch Unternehmen wie die RUAG AG oder Rolls-Royce waren vertreten.

Thomas Richter SupplyOn

Thomas Richter

Sales Manager

Seit mehr als 20 Jahren arbeite ich im Softwarevertrieb – insbesondere die Luft- und Raumfahrt bildete dabei schon immer einen zentralen Schwerpunkt. Die Komplexität, Globalisierung, das Managen komplexer Netzwerke sowie die stetig steigenden Anforderungen nach mehr Effizienz und Flexibilität auf allen Prozessebenen sind nach wie vor riesige Herausforderungen dieser Branche. Daher ist es mein Ziel die Digitalisierung der Supply Chain in der Luft- und Raumfahrt voranzutreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

20 − zwei =

Zum Seitenanfang