Schlagwort: Transparenz

SCM Insights
15. Juli 2021

Real-Time Transport Visibility: Wie es geht und worauf es ankommt

Passende Themen: smart logistics data, Transparenz, Transportmanagement, VUCA

Real-Time Transport Visibility ist in aller Munde. Worauf Fertigungsunternehmen dabei besonderen Wert legen sollten
Real-Time Transport Visibility ist in aller Munde. Worauf Fertigungsunternehmen dabei besonderen Wert legen sollten

Wir leben in immer komplexeren und volatileren Zeiten. „Disruption is the new normal“ ist das prägende Kennzeichen. Doch die Kunst ist, allen Widrigkeiten bestmöglich zu trotzen. Egal ob nun gerade ein Stau, eine Schiffshavarie, Container-Knappheit, Streik, Unwetter, Vulkanausbrüche oder eine Pandemie alles durcheinanderwirbelt – Unternehmen sind auf reibungslos funktionierende Liefer- und Logistikketten angewiesen. Mehr lesen

SCM Insights
4. Februar 2021

Was hat ein Pizza Tracker mit einem Control Tower gemeinsam?

Passende Themen: Analytics, Control Tower, Transparenz

Liefern Sie keine kalten Pizzen mit Ihrem alten System. Gewinnen Sie die Kontrolle über Ihre Lieferkette mit einem Control Tower
Liefern Sie keine kalten Pizzen mit Ihrem alten System. Gewinnen Sie die Kontrolle über Ihre Lieferkette mit einem Control Tower

2008 war ein tolles Jahr für Pizza-Fans, vor allem für amerikanische. Damals brachte die Restaurant- und Lieferkette Domino’s Pizza in den USA den Pizza Tracker auf den Markt. Man konnte eine Pizza bestellen und dabei zusehen, wie sie sich von der Bestellung über die Zubereitung bis hin zum Einpacken in eine Schachtel und schließlich zur Auslieferung bewegte. Für die Kunden war es lustig und informativ, den Weg der Pizza bis zur eigenen Haustür zu verfolgen. Dies geschah hauptsächlich auf einem Desktop-Computer, da Smartphone-Apps noch in den Kinderschuhen steckten.

Und nun die entscheidende Frage: Was hat ein Pizza Tracker mit einem Control Tower gemeinsam? Mehr lesen

SCM Insights
18. Januar 2021

Usage Reports: Zahlen, Daten, Fakten geben Einblicke in die Nutzung

Passende Themen: Onboarding, Transparenz, Usage Reports

Die Usage-Reports schaffen Transparenz über den tagesaktuellen Nutzungsgrad der einzelnen Lösungen
Die Usage Reports schaffen Transparenz über den tagesaktuellen Nutzungsgrad der einzelnen Lösungen

Im Privatleben wird heutzutage der eigene Schlafrhythmus getrackt, die tägliche Schrittzahl festgehalten und protokolliert, wie viel Liter man im Durchschnitt trinkt. Überall geht es um Zahlen, Daten, Fakten. In der heutigen Zeit will man alles ganz genau wissen.

Auch bei SupplyOn sind handfeste Informationen essenziell. Vor allem dann, wenn der Kunde prüfen möchte, ob und wie umfassend sowohl seine Lieferanten als auch seine Geschäftsbereiche, seine Werke und Regionen die SupplyOn-Lösungen einsetzen. Denn nur durch eine vollständige und korrekte Nutzung profitieren Kunde und Lieferant von den SupplyOn-Lösungen in hohem Maße und werden zu Nutznießern der Digitalisierung. Daten und Fakten hierfür liefern bei SupplyOn die Usage Reports. Sie geben dem Kunden Einblick, ob und wie seine Geschäftspartner die einzelnen Lösungen verwenden. Was hier alles möglich ist, erfahren Sie in diesem Beitrag. Mehr lesen

SCM Insights
29. Oktober 2020

Wie lassen sich Lieferketten mittel- und langfristig resilient machen? – Mit praxisnahen Beispielen

Passende Themen: Analytics, Covid19, künstliche Intelligenz, Risk Management, Transparenz, Versorgungssicherheit

Die mittel- und langfristige Resilienz von Lieferketten basiert im Wesentlichen auf vier Säulen: Transparenz, Analytics, Risikobewertung und Risikominimierung
Die mittel- und langfristige Resilienz von Lieferketten basiert im Wesentlichen auf vier Säulen: Transparenz, Analytics, Risikobewertung und Risikominimierung

In den letzten zwei Beiträgen meiner Blogartikel-Serie ging es darum, erste Schritte im Kampf gegen die Folgen einer akuten Krise einzuleiten. Hervorgehoben wurde bislang die Wichtigkeit der Verzahnung von Supply Chain Management und Risiko-Management, ebenso wie die Einleitung von Ad-Hoc-Maßnahmen im Kampf gegen die Auswirkungen von Covid-19. Der nächste Schritt ist nun, mittel- und langfristige Maßnahmen zu ergreifen, um Lieferketten dauerhaft resilient zu machen. Mehr lesen

SCM Insights
18. August 2020

Wie steuere ich meine Supply Chain erfolgreich durch eine Krise: Schnelle Ad-hoc-Maßnahmen

Passende Themen: Covid19, Kapazitätsmanagement, Produktionsplanung, Risk Management, Transparenz, Transportmanagement, Versorgungssicherheit, VUCA

Vier wirksame SOS-Maßnahmen helfen Ihnen in der Krise keinen Schiffbruch zu erleiden
Vier wirksame SOS-Maßnahmen helfen Ihnen in der Krise keinen Schiffbruch zu erleiden

Vor kurzem habe ich im ersten Teil meiner Blog-Artikel-Serie „Supply Chain Risk Management – weit mehr als nur ein Weg aus der aktuellen Krise“ die Wichtigkeit der Verzahnung der beiden Disziplinen Risk Management und Supply Chain Management bei der Bewältigung von Krisen beleuchtet. Ein weiterer wichtiger Aspekt, um Krisenzeiten nicht nur zu überstehen, sondern im besten Fall gestärkt aus ihnen hervor zu gehen, ist der Faktor Zeit. Aus diesem Grund ist der zweite Teil dieser Blog-Artikel-Serie den folgenden Fragen gewidmet:  Womit fange ich an? Welche Ad-hoc-Maßnahmen kann ich ergreifen, um den Schaden so gering wie möglich zu halten? Was kann ich schnell in die Wege leiten, um meine Lieferketten abzusichern? Mehr lesen

SCM Insights
14. Juli 2020

Supply Chain Risk Management – weit mehr als nur ein Weg aus der aktuellen Krise

Passende Themen: Covid19, Risk Management, Transparenz, Versorgungssicherheit, VUCA

Die nächste Krise kommt bestimmt: Ein ganzheitliches Supply Chain Risk Management hilft, auf alle Eventualitäten der Zukunft besser vorbereitet zu sein
Die nächste Krise kommt bestimmt: Ein ganzheitliches Supply Chain Risk Management hilft, auf alle Eventualitäten der Zukunft besser vorbereitet zu sein

Die aktuelle Corona-Krise zeigt es ganz deutlich, wie verletzbar und störungsanfällig Lieferketten heute sind und wie wichtig es ist, Störungen jeglicher Art zu antizipieren, um ihre Auswirkungen zu minimieren. In diesem Zusammenhang spielt das Thema Supply Chain Risk Management eine große Rolle. Dabei geht es im Wesentlichen um Antworten auf die folgenden Fragen:

  • Welchen Risiken ist meine Supply Chain ausgesetzt?
  • Wie kann ich Probleme in meiner Supply Chain schnellstmöglich erkennen – Stichwort Frühwarnsystem?
  • Was muss ich tun, um den Schaden möglichst gering zu halten und gestärkt aus der Krise herauszugehen?
  • Und was kann ich daraus für die Zukunft lernen: Wie muss ich mich aufstellen, um zukünftig jegliche Risiken gut kontern zu können?

Mehr lesen

SCM Insights

Ist Ihre Lieferkette fit für die „neue Normalität“?

Passende Themen: Covid19, Digital Supply Chain, Risk Management, Transparenz, Versorgungssicherheit, VUCA

Das Erfolgsrezept für die "neue Normalität": Transparenz über die gesamte Lieferkette, die 3Cs und der Dreiklang aus Vorbeugen/Reagieren/Adaptieren
Das Erfolgsrezept für die “neue Normalität”: Transparenz über die gesamte Lieferkette, die 3Cs und der Dreiklang aus Vorbeugen/Reagieren/Adaptieren

Covid-19 hält große wie kleine Akteure in allen Branchen in Schach. Angesichts der hohen gegenseitigen Abhängigkeiten und Verflechtungen zwischen Kunden, Lieferanten und anderen Wertschöpfungspartnern in der Lieferkette sind die Dominoeffekte noch nicht vorbei. Das macht eine Erholung nicht gerade einfacher. Mehr lesen

SCM Insights
16. April 2020

Wie man ein effizientes Risikomanagement aufsetzt

Passende Themen: Analytics, Covid19, Inbound Supply Chain, Material Visibility, Risk Management, smart logistics data, Transparenz, Versorgungssicherheit, VUCA

Ein effizientes Risikomanagement ist zentral, um Supply Chains und Produktionskapazitäten resilienter, und damit krisenfester, zu gestalten
Ein effizientes Risikomanagement ist zentral, um Supply Chains und Produktionskapazitäten resilienter, und damit krisenfester, zu gestalten. Dazu gilt es Lieferanten, Prozesse und externe Ereignisse gleichermaßen zu berücksichtigen

Die aktuelle Corona-Pandemie stellt Unternehmen vor gewaltige, nie da gewesene Herausforderungen an vielerlei Fronten. Eine zentrale Rolle beim Bewältigen dieser Herausforderung spielt ein effizientes Risikomanagement. Dabei geht es weniger um die Frage, ob man die aktuelle Situation hätte voraussehen und planen können. Vielmehr steht im Fokus wie Unternehmen jetzt bestmöglich ihre Kernprozesse schützen und resilienter machen können. Mehr lesen

SCM Insights
9. April 2020

Wie kann Track & Trace in Zeiten von Corona helfen, die anstehenden Herausforderungen zu meistern?

Passende Themen: Asset Tracking, Covid19, Material Visibility, Risk Management, Track & Trace, Transparenz, Versorgungssicherheit, VUCA

Echtzeit-Transportinformationen sind in Corona-Zeiten besonders wichtig - gerade um noch bestehende Warenflüsse nicht abreißen zu lassen und den Neustart nach der Corona-Krise so reibungslos wie möglich zu gestalten.
Echtzeit-Transportinformationen sind in Corona-Zeiten besonders wichtig – gerade um noch bestehende Warenflüsse nicht abreißen zu lassen und den Neustart nach der Corona-Krise so reibungslos wie möglich zu gestalten

Die Corona-Pandemie hat uns alle vollkommen überrascht. Mit einem „black-swan“ Ereignis wie diesem haben die Wenigsten gerechnet. Und selbst die kühnsten Risk-Szenarien haben ein Ausmaß, wie wir es aktuell erleben, nicht vorhergesehen und auch nicht behandelt.

Die Lieferketten sind in kurzer Zeit schwer beeinträchtigt worden oder gar komplett zusammengebrochen, und dies gerade in der Automobil- und Luftfahrtindustrie. Wenn wichtige Lieferanten nicht mehr produzieren, Lagerhäuser nicht arbeiten und Transporte aus „red zones“ nicht möglich sind, dann kann die Produktion nicht oder nur sehr schwer aufrechterhalten werden.

Aber nicht alles ist zum Stillstand gekommen. Dort wo noch produziert wird, ist es nun besonders wichtig zu wissen, was passiert gerade auf dem Transport, wie lange sind die Wartezeiten an den Grenzen, wo bestehen Einschränkungen und welche zeitlichen Auswirkungen wird das auf die Lieferung haben. Mehr lesen

Use Cases
9. Januar 2020

ZF gewinnt mit SupplyOn Echtzeit-Transparenz für Seetransporte auf Materialnummernebene

Passende Themen: Asset Tracking, Inbound Supply Chain, Material Visibility, Risk Management, Track & Trace, Transparenz, Versorgungssicherheit

ZF stellt auch in Übersee die termingerechte Anlieferung für die Just-in-Sequence-Produktion sicher, indem der Technologiekonzern Seetransporte auf Materialebene in Echtzeit überwacht
ZF weiß selbst bei konsolidierten Containern jederzeit genau, wo sich alle benötigten Materialen auf dem Seeweg befinden und ob diese rechtzeitig für die Just-in-sequence-Produktion eintrefffen werden

Der Technologiekonzern ZF liefert Bauteile für die Just-in-sequence-Produktion seiner Kunden weltweit. Materialengpässe durch Lieferverzögerungen führen dabei schnell zu erheblichen Produktionsproblemen. Für die besonders kritischen, weil verspätungsanfälligen Seetransporte hat ZF daher mit SupplyOn ein System implementiert, das diese kontinuierlich auf Materialebene und in Echtzeit überwacht. Es informiert frühzeitig über Verzögerungen und sorgt so für stabile Produktionsprozesse. Mehr lesen

1 2
Zum Seitenanfang

It seems there has been a Problem

Please reload the page!